Im Februar 2010 hatte ich Gelegenheit, die Fidschi-Insel Beqa zu besuchen. Ich war überwältigt von der Schönheit dieser kleinen Südseeinsel und schockiert über die dort herrschende Armut. Der Hurrikan vom Dezember 2009 hatte viele Häuser zerstört, der Wiederaufbau ging nur schleppend voran.
 
Die Schulsituation hat mich besonders interessiert, ich machte einen Schulbesuch in Naceva. Ein halb zerstörtes Schulhaus, motivierte und engagierte Lehrkräfte und rund 80 fröhliche Schulkinder erwarteten mich. Auch hier hatte der Hurrikan gewütet. Es fehlte an sehr vielem. Am meisten gab mir aber zu denken; dass die Lehrkräfte mir erzählten, dass die Kinder am Nachmittag kaum mehr leistungsfähig seien, weil sie zu wenig zu essen bekämen.
 
Die Schulwege sind lang, über Mittag können die Kinder nicht nach Hause gehen und sollten sich selber verpflegen. Sollten! Die meisten haben kaum etwas Essbares bei sich.
 
Der eigens zu diesem Zweck gegründete Verein Loloma hat sich zum Ziel gesetzt, der Schule in Naceva, der Uluinakorovatu Primary School, einen Mittagstisch zu finanzieren. In einem ersten Schritt wurde den rund 80 Kindern zweimal pro Woche ein warmes Essen gekocht. Nach einem Jahr konnten wir das Angebot auf dreimal pro Woche ausdehnen.
 
Offenbar sind dank dem Mittagstisch die Absenzen deutlich zurückgegangen - ein willkommener Nebeneffekt. Die durchwegs positiven Rückmeldungen motivieren uns, das Projekt weiterzuführen.
 
Um unser Projekt langfristig umsetzen zu können, sind wir auf wiederkehrende Spenden angewiesen. Werden Sie Gönner, so erhalten Sie regelmässig die neusten Informationen über unser Projekt.

Bitte geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse an. Sie helfen uns dadurch Portokosten zu sparen.
 
Annelies Lüscher

 

 

 

 

Loloma

Fotogalerie